Vita

Dennis Schäfer, geb. am 06.09.1987 in Mülheim an der Ruhr wurde durch seinen Vater, Musiker Joachim Schäfer, in frühster Kindheit mit der Musik in Berührung gebracht.

924A0206_klein
Mit etwa. 12 Jahren gewann er Interesse am Gesang und imitierte Musikgrößen wie Elton John, Robbie Williams und Frank Sinatra. zwischen den Jahren 2000 und 2006 gründete Dennis seine erste eigene Band und trat weiterhin als Solokünstler auf den unterschiedlichsten Events auf. In dieser Zeit lernte er den Musikerkollegen David Merz kennen, mit dem er die band Beyond gründete und das erste eigene Album produzierte.

Im September 2007 konnte das Laienmusical Flügel – von Hoffnung getragen Dennis’ Interesse für das Musicalgenre wecken. Im besagten Musical spielte er bereits im November gleichen Jahres die Hauptrolle des Matyrions. Seither arbeitet er mit den Machern Benjamin Hübbertz-Ivartnik und Sebastian Ivartnik zusammen.

Dennis besuchte im März 2008 einen 7-tägigen Intensivworkshop der Hamburger StageSchool und wurde an dieser für die Ausbildung zum Musicaldarsteller angenommen.

In den Jahren 2008 bis 2012 war Dennis immer wieder als Solist auf unterschiedlichen Galen und Promotionauftritten des Duisburger Musicalvereins P.R.O.-Y.O.U…e.V. zu sehen. Dieser produzierte im Februar 2012 ein Kriegs-Musical: Das Lazarett (Markus Schilling). Hier spielte Dennis die Hauptrolle des englischen Soldaten Jimmy.

Im August 2012 trat er dem Sound of Music-Chor bei, der von Komponist Mario Stork, sowie vom Inhaber von Sound-of-Music-Concerts Andreas Luketa ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen der Chorauftritte trat Dennis bei großen Events wie der Sommernacht des Musicals 2013 in Dinslaken solistisch auf und konnte die Menschen von seinem Talent zu überzeugen. Ebenfalls mit dem “SOM”-Chor stand bei der Rockoper “Ein Lied von Freiheit” neben Musicalgrößen wie Michaela Schober und Christian Stadlhofer auf der Bühne und im Studio.

2014 war Dennis erstmalig in seiner Laufbahn an einer Großproduktion beteiligt. Der Schlüssel – das Mystical wurde zwar vom semiprofessionellen Musicalverein P.R.O.-Y.O.U…e.V. produziert und auf die Bühne gestellt, doch hagelte es von renomierten Musicalseiten wie Musicalradio.de ausnahmslos positive Kritik. “Amateurgruppe stellt Großproduktionen in den Schatten” war nur eine von vielen wundervollen Schlagzeilen. Dennis übernahm die Hauptrollen des grimmigen Onkels Victor Mauvin, des bösen Herrschers Bazriel und die des Pete, dem besten Freund der Hauptdarstellerin Lilly Clé.

Anfang 2015 veranstaltete Dennis sein erstes Solokonzert unter dem Motto Music is the key und veröffentlichte noch im gleichen Jahr die passende Single mit diesem Namen. Im Mai 2015 war er der Initiator des Rock meets Musical Benefizkonzerts zugunsten der deutschen Kinderkrebsstiftung, bei dem eine Spendensumme in Höhe von 7.500 EUR zusammen kamen.

Im Oktober 2016 wird Dennis im Mystical Der Schlüssel erneut in die Rollen des Victors, Bazriels und die des Petes schlüpfen.

Direkt nach dem Jahrewechsel plant Dennis im Januar 2017 sein nächstes Solokonzert